Zu Inhalt springen
Gratis-Lieferung schweizweit
Gratis-Lieferung schweizweit
Wie altert die Haut?

Wie altert die Haut?

Hier ist eine Übersicht darüber, was mit deiner Haut passiert, während du mit dem Leben beschäftigt bist.

story highlights

  • Wenn die Haut altert, verlangsamen sich die natürlichen Prozesse, die dazu beitragen, jugendliche Eigenschaften wie Festigkeit, Straffheit und Ausstrahlung zu erhalten.
  • Die sichtbaren Zeichen der Hautalterung (Flecken, feine Linien, Falten usw.) sind das Ergebnis der natürlichen Abwehrmechanismen unserer Haut sowie der verlangsamten Zellerneuerung, des Zellumsatzes, der Aktivität und der Erholung.

Unsere Haut beginnt zu altern, sobald wir geboren sind, aber wir denken normalerweise nicht daran, dass sie altert, bis sie anfängt, stumpf zu werden, Flecken, feine Linien, Falten und eine lockere, kreppige Textur zu zeigen. Die Ursachen für diese sichtbaren Zeichen der Hautalterung sind sehr komplex und hängen von deiner Genetik und deinem Exposom (Lebensstil und Umwelt) ab. Dies sind die wichtigsten Ereignisse:

20er

Bereits in unseren 20ern (!) beginnen ungesunde Lebensgewohnheiten, Umweltschäden und ständige UV-Belastung die strukturelle Integrität der Haut zu beeinträchtigen. Unsere Zellabwehr wird angesichts der freien Radikale geschwächt, und unsere natürliche Fähigkeit, Hautschäden abzuwehren, nimmt ab. Auch die Zellerneuerung und der Zellumsatz verlangsamen sich auf natürliche Weise, was die Ausstrahlung der Haut beeinträchtigt.

30er

In den 30er Jahren bauen Kollagen (das die Haut straff hält) und Elastin (das die Haut elastisch hält) ab, was zu sichtbaren Falten führt. Die Zellerneuerung und der Zellumsatz nehmen weiter ab, was zu einem fahleren Teint und einem ungleichmässigen Hautton führt. Einige Zellen können sogar inaktiv werden oder sich in "Zombies" verwandeln, die schädliche entzündliche Toxine produzieren, die die Hautalterung beschleunigen.

40er

Mit 40 wird die Haut dünner, und ihre natürliche Schutzbarriere aus Lipiden ist nicht mehr so stark ausgeprägt. Dehydrierung kann ein Problem sein. Je nach hormoneller Aktivität können ungewöhnliche Hauterscheinungen auftreten, von ungleichmässigem Hautton bis hin zu Hautausbrüchen. Es können auch deutlichere Zeichen der Hautalterung auftreten, wie z. B. dunkle Flecken und eine ausgeprägte Stumpfheit.

50er+

Nach dem 50. Lebensjahr nimmt die Lipidschicht unserer Hautbarriere ab, was zu einer weniger effizienten Feuchtigkeitsspeicherung und einem höheren Risiko für Empfindlichkeit und Austrocknung führt. Chronischer Stress und Entzündungen sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Körpers verzögern die Erholung der Haut - was zu bleibenden Spuren und längeren Heilungszeiten führt. Inzwischen kann die Haut deutliche Falten, feine Linien und Verfärbungen aufweisen.

Das Geheimnis einer gesund aussehenden Haut in jedem Alter

Um in jedem Alter ein gesundes Aussehen zu erhalten, musst du deine Hautpflegeroutine unbedingt an deinen Lebensstil und dein Umfeld anpassen. Anpassungen sind oft notwendig, um einem veränderten Klima, Gesundheitszustand oder neuen Hautpflegezielen Rechnung zu tragen. Sprich mit einem Dermalogica-Hauttherapeuten, wann immer du Veränderungen an deiner Haut feststellst, um Tipps zu erhalten, wie du vorgehen kannst.

Vorheriger Artikel Hier ist die beste Feuchtigkeitscreme für deine Haut
Nächster Artikel Was macht das Schwimmen im Sommer mit meiner Haut?
German
German