Zu Inhalt springen
Gratis-Lieferung schweizweit
Gratis-Lieferung schweizweit
Was sind biomimetische Peptide?

Was sind biomimetische Peptide?

Informiere dich über diesen hochaktuellen Hautpflege-Inhaltsstoff.

Biomimetische Peptide sind synthetische Peptide, die im Labor hergestellt werden, um natürlich vorkommende Peptide zu imitieren. ("Bio" bedeutet "Leben" und "mimetisch" bedeutet "nachahmend".) In der Hautpflege werden biomimetische Peptide in gezielten Behandlungen wie Gesichtsseren eingesetzt, um das Erscheinungsbild der Hautalterung zu reduzieren.

Was tun Peptide für die Haut?

Peptide sind chemische Botenstoffe, die unseren Zellen sagen, was sie tun sollen. Alle Peptide bestehen aus Aminosäuren, die von der Haut zum Aufbau von Proteinen wie Kollagen, Elastin und Keratin verwendet werden. Diese Stoffe sind es, die die Haut zusammenhalten und sie straff halten. Peptide können auch Faktoren steuern, die den Hautton, die Empfindlichkeit, die hormonelle Aktivität und vieles mehr beeinflussen.

Biomimetische Peptide können kosmetischen Formeln zugesetzt werden, um bestimmte Ergebnisse wie Faltenreduzierung, Feuchtigkeitszufuhr oder Wiederherstellung der Hautbarriere zu erzielen.

Verwendet Dermalogica biomimetische Peptide?

Ja! Ein Beispiel dafür ist Glutathion, das dem antioxidativen Peptid nachempfunden ist, das natürlich in unserem Körper vorkommt. Das natürlich vorkommende Glutathion hilft uns bei der Bekämpfung und Neutralisierung freier Radikale, die durch äussere Stressfaktoren wie UV-Strahlung und Umweltverschmutzung entstehen. Diese natürliche Fähigkeit nimmt jedoch mit zunehmendem Alter ab.

Biomimetisches Glutathion hilft, die Haut zu straffen und die Abwehrkräfte der Haut gegen unser Exposom zu stärken. Du findest diesen Inhaltsstoff im Phyto-Nature Firming Serum, das klinisch erwiesenermassen die Natur der jünger aussehenden Haut wiedererweckt.
Vorheriger Artikel Was du über kaltes Wetter und Haut wissen musst
Nächster Artikel Welches Pulver-Peeling ist für dich geeignet?
German
German