Zu Inhalt springen
Gratis-Lieferung schweizweit
Gratis-Lieferung schweizweit
Hinter dem braunen Fleck

Hinter dem braunen Fleck

Dunkle Flecken, braune Flecken & mehr: Hyperpigmentierung, entmystifiziert.

Braune Flecken haben einen grossen Einfluss darauf, für wie alt uns die Menschen halten. Eine Studie hat gezeigt, dass ein unausgeglichener Hautton eine Person mehr als 12 Jahre älter aussehen lassen kann! Die grossen Fragen: Woher kommen sie, und was kann man dagegen tun?

Es ist hilfreich, die Wissenschaft hinter braunen Flecken zu verstehen. Der offizielle Begriff für braune Flecken und andere Formen der Hautverfärbung ist Hyperpigmentierung. Im Gegensatz zu Sommersprossen verblasst Hyperpigmentierung nicht im Winter, und leider wird sie mit zunehmendem Alter immer sichtbarer.

Doch was sind die Ursachen? Unregelmässige Produktion von Melanin (dem braunen oder rötlichen Pigment der Haut). Bestimmte Auslöser - insbesondere ungeschützte Sonnenbestrahlung - verursachen diese unregelmässige Produktion, die zu einer Verklumpung der Hautfarbe führt. Weitere Ursachen sind hormonelle Faktoren (Antibabypille und Schwangerschaft) sowie eine postinflammatorische Hyperpigmentierung (PIH), die durch ein früheres Trauma oder eine Narbe (z. B. einen aufgeplatzten Pickel oder einen tiefen Schnitt) verursacht wird. Hormonelle Hyperpigmentierung und PIH werden beide durch Sonneneinstrahlung verstärkt.
30 Minuten ungeschützter Aufenthalt in der Sonne können die Bemühungen eines ganzen Monats zur Bekämpfung von Hyperpigmentierung zunichte machen

Was kann man also dagegen tun? Hier erfährst du, wie du die Ursache für deine braunen Flecken herausfindest - und was du dagegen tun kannst.

Die Experten zu Rate ziehen

Bitte einen Dermalogica-Hauttherapeuten um eine kostenlose Face Mapping®-Hautanalyse und Beratung, um den Ursachen deiner braunen Flecken auf den Grund zu gehen. Wenn du deine persönlichen Auslöser kennst, kannst du die beste Behandlung finden. Sie können dir sogar professionelle Behandlungen empfehlen, die dir helfen können, dunkle Flecken schneller zu beseitigen!

SPF täglich auftragen

Sonnenschutzmittel verhindern, dass UV-Licht neue Flecken an die Oberfläche bringt - und sie helfen auch, die Farbintensität der Flecken zu kontrollieren, die du sehen kannst. Trage ihn täglich auf, um das Beste aus den Behandlungen herauszuholen, die du ausprobierst - nur 30 Minuten ungeschützt in der Sonne zu verbringen, kann die Bemühungen eines ganzen Monats im Kampf gegen Hyperpigmentierung zunichte machen!

Inhaltsstoffe kennen

Es gibt eine Reihe von Inhaltsstoffen, die gegen Hyperpigmentierung helfen können, aber Vitamin C ist einer der wirksamsten. Als eines der wirkungsvollsten Antioxidantien ist es ein hochwirksamer Fänger freier Radikale. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass es auch das natürliche Abwehrsystem der Haut stärken und ihr helfen kann, sich gegen künftigen oxidativen Stress zu schützen - und so die Haut von innen und aussen aufzuhellen. Achte nur darauf, eine Vitamin-C-Formel zu wählen, die sowohl ultra-stabil als auch hoch bioverfügbar ist.

Geduldig sein

Es gibt keine schnelle Lösung für eine Hyperpigmentierung: Es kann mindestens 30 Tage dauern, dass du eine Hautpflege (mit Sonnenschutz) durchführst, bevor du Fortschritte siehst. Ausserdem können einige Flecken zunächst dunkler aussehen, bevor sie sich aufhellen. Das liegt daran, dass sie bei fortgesetztem Peeling allmählich an die Hautoberfläche steigen. Aber wenn du dranbleibst, wirst du mit der Zeit eine hellere, straffere und strahlendere Haut sehen!

BioLumin-C Serum ist ein hochwirksames Vitamin-C-Serum, das mit den hauteigenen Abwehrkräften zusammenarbeitet, um die Haut aufzuhellen und zu straffen.
Vorheriger Artikel Warum Ölreiniger am besten für hartnäckiges Make-up geeignet sind
Nächster Artikel Die 3 wichtigsten Vorteile von Vitamin C für die Haut
German
German